Sie sind hier: Startseite

Homepage

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten des Freiwilligen Seenotdienst e.V.!
Freiwilliger Seenotdienst, das bedeutet mehr Sicherheit auf dem Wasser, Seenotdienst von Wassersportlern für Wassersportler aus dem aktiven Wassersportgeschehen heraus.

Seenot-Rettung auf den bayrischen Seen

Ammersee, Bodensee, Brombachsee, Chiemsee und Starnberger See

Grundsätze

Aktuelles

  • 30.08.2019 (Brombachsee) Am 30.08. wurde wurden wir gegen 20:40 Uhr von einer Stegnachbarin durch rufen alarmiert.
  • Was war passiert: Ihr Ehemann hatte sich an einem Segeltuch-Liegestuhl nahe eines Kiosks unglücklich den Finger gequetscht, und stark verletzt. Mit zwei Crewmitgliedern haben wir die Erstversorgung übernommen. Am Kiosk gab es kein Erste-Hilfe-Material, so kam unser Rettungsrucksack zur Verwendung. Auf Grund der schwere der Verletzung, haben wir den Rettungsdienst über die zuständige Leitstelle alarmiert. Kurz vor Eintreffen des Krankenwagens traf dann ein durch die Leitstelle alarmierter Trupp der BRK-Wasserwacht ein. Der KTW wurde von einem Mitglied unserer Crew eingewiesen, gemeinsam wurde der der Patient dann an den Rettungsdienst übergeben. Die Ehefrau wurde parallel von uns betreut. Durch unsere Erstversorgung konnte der Finger gerettet werden, der Patient und auch seine Frau haben sich am nächsten Morgen telefonisch bei uns bedankt.
  • 14.07.2019 (Bodensee) Unser Mitglied Swen Hagelstein konnte am Sonntag 14.07.2019 einer Person in Wasserburg an der Promenade helfen, die ohnmächtig wurde und sich dabei eine Verletzung am Arm zuzog. Der Patient wurde dem Rettungsdienst übergeben.
  • 13.07.2019 (Bodensee) am Samstag 13.07.2019 fand die diesjährige Rettungsübung des FSD Bodensee mit Schwerpunkt Hilfeleistung für Katamaran Segler statt. Dank der Unterstützung von Seglern des TSG Zech konnten Mitglieder des FSD Kenntnisse über das Katsegeln und die damit verbundenen Besonderheiten erlangen. Nach einer theoretischen Einführung im Hafen Zech mit zahlreichen Fallbeispielen über die Funktionsweise von Sportkatamaranen, zeigten die Segler auf dem Wasser was bei einer eventuellen Hilfeleistung zu beachten ist. Mit fünf Booten und zahlreichen Teilnehmern gelang es einen (absichtlich) gekenterten Kat während der Übung mehrmals aufzurichten. Abgerundet wurde die Übung mit einer Auffrischung von Erste Hilfe Kenntnissen.
  • 06.07.2019 (Bodensee) Am Samstag 06.07.2019 konnte unser Mitglied Andreas Tirolf am Untersee einem Segelkatamaran zur Hilfe kommen, der mit einem Mastbruch bei einem Unwetter vor Mammern im Untersee Hilfe benötigte. So konnten zwei Personen aus Seenot gerettet werden und der Katamaran wurde in den sicheren Hafen zurück geschleppt.
  • 06.07.2019 (Bodensee) Am Samstag 06.07.2019 musste ein kleines Motorboot mit Elektromotor an die Slipanlage im Kleinen See abgeschleppt werden nachdem der Bootsführer das Wetter trotz Sturmwarnung unterschätzt hatte.
  • 05.07.2019 (Bodensee) Am Freitag 05.07.2019 musste ein Motorboot Höhe Strandbad Eichwald nach Lindau Kleiner See abgeschleppt werden, nachdem der Motor sich nicht starten lies.
  • 03.07.2019 (Bodensee) Am Mittwoch 03.07. 2019 benötigte ein Motorboot Starthilfe. Die Batterie war leer nachdem der Bootsführer vergessen hatte die Kühlbox auszustecken.
  • 30.06.2019 (Bodensee) Unser Mitglied Hubert Pröller hatte bereits vier Einsätze zu verzeichnen: So kam es am Sonntag 30.06.2019 zu einem Hilfseinsatz bei dem ein Motorboot von Lindau nach Langenargen (Hafen Ultramarin) vermutlich aufgrund eines Getriebedefekts abgeschleppt werden musste.
  • 09.06.2019 (Bodensee) Am Sonntag 09.06.2019 erhielt unser Mitglied Jörg Fischer einen Hilferuf eines Motorbootfahrers mit Startschwierigkeiten. Ein weiteres FSD Boot mit Starthilfekabel konnte die defekte Batterie auf dem Boot jedoch auch nicht mehr zum Starten bewegen, so dass der Bootsfahrer zurück in den Hafen nach Wasserburg geschleppt wurde.
  • 06.04.2019 (Brombachsee) Rettung von 2 Personen am Brombachsee: Der erste Rettungseinsatz am großen Brombachsee 2019. Gegen 14.00 wurde unser Mitglied Heinz Schilhabel von 2 jungen Seglerinnen des Vereines WSCR auf einen Notfall ca 3/4 sm entfernt vom Enderndorfer Hafen aufmerksam gemacht. Vater und Tochter waren mit ihrem Laser II bei Windstärke 6+ und 11 Grad Wassertemperatur gekentert und konnten die Jolle nicht mehr aufstellen, da der Mast im Grund steckte. Zunächst fuhr die SY "TES" mit Heinz Schilhabel und dem Bootseigner Robert zu dem havarierten Boot und nahm das Mädchen an Bord. Der Vater wollte auf eigenen ausdrücklichem Wunsch bei dem Laser bleiben und weiter versuchen diesen aufzustellen. Das stark unterkühlte Mädchen wurde von uns zum Bootssteg nach Enderndorf gebracht und in die Obhut der Mutter gegeben. Inzwischen wurde die SY "New Liberty", eine Sunbeam 26, startklar gemacht. Sie verfügt über einen stärkeren E-Motor. Mit 3 Helfern an Bord eilten wir wieder zu dem gekenterten Boot, das sich immer noch nicht aufstellen ließ. Der ebenfalls stark unterkühlte Mann wurde nun auch an Bord genommen. Den Laser schleppten wir im gekenterten Zustand an den Steg nach Enderndorf. Hier ließ sich das Boot mit vereinten Kräften wieder aufstellen. Bis auf die starken Unterkühlungen hatten die beiden Segler keine weiteren Verletzungen. Zu diesem Zeitpunkt war noch keine Wasserwacht oder DLRG am See, dort beginnt die Saison am Brombachsee vertragsgemäß erst zum 01.05.2019
  • Saisonbeginn (Bodensee) Aufgrund des hohen Wasserstands zum Saisonbeginn und der damit verbundenen Treibholzlage kam es zu zahlreichen Hilfseinsätzen unseres Mitglieds Daniel Sandau. Durch diverse Schäden an Antrieb und Propeller mussten einige Wassersportler von ihm in ihre Heimathäfen abgeschleppt werden. Zudem kam es vereinzelt zu Motorausfällen aufgrund von Startschwierigkeiten.
  • 30.03.2019 (Bodensee) Zu einem ersten Erste Hilfe Einsatz kam es bereits am 30.03.2019. So konnte unser Mitglied Thomas Ball einem Seminarteilnehmer im Hafen Ultramarin helfen, der mit Kreislaufproblemen kämpfte und ohnmächtig wurde. Die Person befand sich während des Vorfalls in einem Segelboot im Hafen in Langenargen und konnte an den Rettungsdienst übergeben werden.
  • 22.02.2019 Jahreshauptversammlung in München

Zugriffe heute: 117 - gesamt: 4719.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren